EUROBIKE 2022: What‘s new? From Cycling to Mobility

From Cycling to Mobility: dies beschreibt den Weg und den Wandel, den das Rad in den letzten Jahren genommen hat - weg von einem reinen Freizeit- und Sportgerät hin zu einem Verkehrsmittel der Mobilitätswende. Hinzugekommen sind Cargobikes bis hin zu Elektroleichtfahrzeuge (LEV's). Es ist nun Teil einer intermodalen Kette. Ohne digitale Dienste und Services, die Schnittstellen ermöglichen, ohne passende Infrastruktur ist ein sinnvoller Gebrauch eines Fahrrades (fast) nicht mehr denkbar. All diese Themen greift die EUROBIKE in Halle 8 auf.

EUROBIKE City Frankfurt

Frankfurt ist ein Standort, der einer Weltleitmesse mit der Größe und Bedeutung der EUROBIKE gerecht wird. Die Rhein-Main-Region in ihrer Vielfalt ist die ideale Umgebung, um das Fahrrad in all seinen Facetten zu zeigen. Der Radverkehrsanteil in Frankfurt ist in den letzten Jahren deutlich gewachsen und beläuft sich mittlerweile auf 19,8 Prozent. Radfahrende – auch zur Messezeit – freuen sich auf ein Wegenetz mit 830 ausgewiesenen Streckenkilometern. Der Taunus als Eldorado zum Mountainbiken und Graveln liegt gleich um die Ecke. So trifft Urbanität auf Natur – Nutzungskonflikte um Wegenutzungen inbegriffen. Die EUROBIKE ist an einen Ort gekommen, der sich aktuellen Herausforderungen rund um das Thema Fahrrad stellen muss – und auch stellt.


Mit der Stadt Frankfurt und dem Bundesland Hessen hat die EUROBIKE zudem zwei Schirmherren, die sich bereits seit langem und vorbildlich für Fahrradförderung und Verkehrswende einsetzen. Zusammen mit ihnen setzt das Organisations-Team der EUROBIKE alles daran, der Fahrradbranche und der Welt den roten Fahrradteppich auszurollen.

Messe Frankfurt

Messe Frankfurt

Halle 8 – Demonstrating the Future of Mobility

Klar, bei der EUROBIKE steht das Fahrrad im Mittelpunkt – aber in Zukunft nicht mehr ausschließlich! Die Halle 8 bietet auf 30.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche dem Thema „Future Mobility“ den richtigen Platz, um auch weitere Mobilitätsfelder neben dem Fahrrad zu präsentieren. Verschiedene Sonderausstellungsflächen, Themeninseln und Schwerpunkte gepaart mit zahlreichen Konferenzen rücken das Thema Mobilität als Ganzes in den Mittelpunkt und ein neues Licht.

Folgende Themenschwerpunkte sind geplant:

E-Mobility & E-Mobility Solutions

Die E-Mobilität in Form von E-Bikes bzw. Pedelecs ist bereits eine wichtige Säule auf dem Weg zur klimafreundlichen Stadt. Doch die Produktpalette der Elektromobilität ist deutlich größer: E-Scooter, E-Roller und LEVs haben ein großes Potenzial für Mobilität der Zukunft. Aussteller aus diesen Bereichen finden hier eine Präsentationsfläche, um ihre Ideen und Innovationen zu zeigen.

Klimaschutz & Nachhaltigkeit

Klimaschutz hat für die Fahrradbranche zwei Seiten: Einerseits trägt sie durch eine saubere Mobilität aktiv für ein besseres Klima bei. Andererseits kann sie selbst Emissionen einsparen und den Carbon-Footprint verringern, etwa durch Verbesserungen bei der Fertigung. Beides kommt am Ende zum gleichen Ergebnis: eine bessere Umwelt für die nächsten Generationen. Halle 8 bieten Raum für Player, die Ideen rund um Klimaschutz und Nachhaltigkeit zu präsentieren.

Urban Mobility

Den städtischen Verkehr heute für die Herausforderungen der Zukunft vorbereiten: Dieser wichtigen Aufgabe stellen sich immer mehr Menschen in den Stadtverwaltungen. Die Ausstellungsfläche bietet Platz für neue Konzepte – besonders, wie man digitale Lösungen integrieren kann. Auch Vertreter von Kommunen und Verbänden finden hier einen Platz, den Dialog mit der Fahrradbranche zu suchen, und ihre Ideen zu zeigen.

Digitalisierung & Service

Das Smartphone wird zum Universalschlüssel – Mobilität ist nämlich nicht mehr auf ein Fahrzeug beschränkt, sondern bietet dank der Digitalisierung viele Möglichkeiten. Mobilität als Service on demand. Etwa wenn das richtige Fahrzeug den Interessierten zur richtigen Zeit am richtigen Ort zur Verfügung steht. Die Ausstellungsfläche bietet Platz für digitale Lösungen und neue Flotten- und Fuhrparkangebote.

Multi- und Intermodale Angebote

Mit der S-Bahn in die Stadt fahren, um dort für die letzte Meile das Leihrad zu nehmen – diese Verbindung aus ÖPNV und Fahrrad hat Zukunft. Was die EUROBIKE in Frankfurt bereits heute als praktische Lösung für die Anreise propagiert und empfiehlt, wird auf das nächste Level gehoben: Neue Kooperationsmöglichkeiten und digitale Schnittstellen rücken in den Mittelpunkt.

Infrastruktur

Die Mobilität der Zukunft braucht eine neue Infrastruktur. Dabei spielt nicht nur der fließende, sondern auch der stehende Verkehr eine wichtige Rolle. Das Stadtbild muss sich ändern und mehr Parkplätze für Fahrräder und deren Alternativen schaffen. Micro-Hubs werden für Paketdienste und den Lieferverkehr der Zukunft eine entscheidende Rolle spielen. Innovationen und frische Ideen haben hier den richtigen Platz.

Halle 8 - Sonderausstellungsflächen

Neben den einzelnen Themengebieten wird es in Halle 8 zudem noch zwei große Sonderausstellungsflächen geben. Neben einem gebündelten Themenauftritt mit diversen anderen Unternehmen aus diesem Bereich erklärt ein umfangreiches Rahmenprogramm die Hintergründe.

CARGO AREA

Arne Behrensen, Lastenrad-Vordenker und mit seiner Internetseite cargobike.jetzt seit Jahren ein Aushängeschild für den Lastenradbereich, betreut die CARGO AREA. Dort finden sich die Neuheiten rund um das Thema Lasten & Transport – vom Zubehörlieferanten bis zum vierrädrigen Transporter, vom Familienfahrzeug bis zur Lösung für die Firmenflotte. Zusätzlich ist Raum für Vorträge und Gesprächsrunden bei der CARGO ACADEMY reserviert. Auf vier Panels diskutieren Expertinnen und Experten aktuelle Fragen rund um das Cargobike. Was braucht es, um in großer Zahl Familienautos durch Cargobikes zu ersetzen? Müssen die Sicherheitsstandards verbessert werden? Und wie können Sharing-Angebote das weitere Wachstum stärken?

Mehr Infos

START UP AREA

In der START UP AREA treffen sich die Newcomer der Branche. Produkte von neuen Köpfen, die heute noch als Spielerei belächelt werden, bekommen hier ihre große Bühne.

Besonders in den Fokus rückt das Thema bereits am 14. Juli 2022: Beim START-UP & INNOVATION DAY treffen die Neueinsteiger auf die etablierte Fahrradbrache, Investoren, Produktdesigner und Entwickler zum Ideenaustausch. Die Veranstaltung schafft eine Plattform für Inspiration, Wissensaustausch und Netzwerk. 

In diesem Jahr mit den Leitfragen:

  • How to learn: future of business models
  • How to innovate: future of products
  • How to network: future of connecting

Halle 8 - EUROBIKE CONVENTION - Designing the Future of Mobility

Das Future Mobility Forum bietet als eigens eingerichtete Konferenzlandschaft mit drei Bühnen in Halle 8 neben altbewährten Formaten wie dem Start Up & Innovation Day, der Cargo Academy und dem Travel Talk ab 2022 der EUROBIKE CONVENTION eine Heimat.

Neu: EUROBIKE CONVENTION – Designing the Future of Mobility

Konferenzen sind eine logische Ergänzung der Ausstellungsthemen und ein wesentliches Element der neuen EUROBIKE. Sie nehmen die aktuellen Fragen, Herausforderungen und Angebote aller Akteure der Verkehrswende auf, und adressieren diese an die wichtigen Zielgruppen. Mit dem neuen Format der EUROBIKE CONVENTION – Designing the future of mobility veranstalten wir erstmals eine Plattform zum akteursübergreifenden, fachlichen Austausch über das Radfahren und darüber hinaus. Teilnehmende aus Politik, Verwaltung, Wissenschaft und Zivilgesellschaft diskutieren gemeinsam, wie die Mobilität der Zukunft realisiert werden kann. In neuen Formaten möchten wir die unterschiedlichen Zielgruppen zusammenbringen. Mit einem interdisziplinären Blick suchen wir nach Lösungen, um Fahrräder, E-Bikes und LEVs für mehr Menschen zu einem akzeptierten und gleichberechtigten Verkehrsmittel zu machen, unsere Mobilitätskultur zu verändern und die dafür notwendige Infrastruktur sowie die bebaute Umgebung als „Stadt der kurzen Wege“ voranzutreiben.

Folgende Themenblöcke stehen im Mittelpunkt:

Gestaltung der Stadt von morgen

Welche neue rechtliche und planerische Gestaltung braucht die fahrrad- und LEV-gerechte Stadt? Welche Rolle können Fahrradwirtschaft oder neue Akteure im Markt einnehmen? Wie sehen Reallabore der Zusammenarbeit für die Stadt der Zukunft aus?

Schnittstellen der Nahmobilität

Welche Rolle spielt das Fahrrad für die Nahmobilität? Wie sorgen wir dafür, dass es Teil der Mikromobilität bleibt? Wie erfüllen wir ein Mobilitätsversprechen aus Nutzer-Perspektive? Welche Rolle übernehmen Schnittstellen in Bezug auf Digitalisierung und Infrastruktur der Mikromobilität?

Betriebliche Mobilität: ein Katalysator für die Mobilitätswende

Wie können wir Pendelverkehre umgestalten? Wie sorgen wir für die richtige Mentalität und Kultur? Wie sehen erste Versuche und Prototypen der Zusammenarbeit in der betrieblichen Mobilität aus?

Übersichtsplan Halle 8