Abschlussdiskussion

Zeit für ein kleines Resümee! Welche Synergien bahnen sich über die fachlichen und thematischen Grenzen hinweg an? Welche konkreten Schritte müssen jetzt folgen? Mit großer Beteiligung aus dem Publikum wird ein Ausblick auf das nächste Jahr gegeben und entsteht eine Vision der Zusammenarbeit.

Kategorien EUROBIKE CONVENTION
Termin 13. Juli 2022 16:15 - 17:00
Ort Future Mobility Forum, Black Stage, Halle 8

Am Ende der ersten EUROBIKE Convention „Designing the Future of Mobility“ ist es Zeit ein kleines Resümee zu ziehen. Welche Synergien bahnen sich über die fachlichen und thematischen Grenzen hinweg an? Wurde eine gemeinsame Basis für die unterschiedlichen Akteur*innen geschaffen und welche konkreten Schritte müssen jetzt folgen? Mit großer Beteiligung aus dem Publikum soll hier ein Ausblick auf das nächste Jahr gegeben werden und eine Vision der Zusammenarbeit entstehen.

Moderation: Totinia Hörner

Auf dem Panel sitzen:

Dr. Klaus Dapp | Verkehrsministerium Hessen

Dr. Ing. Klaus Dapp leitet seit 2016 das Referat Nahmobilität im Hessischen Verkehrsministerium. Zuvor arbeitete er neun Jahre als Projektleiter im Planungsbüro Infrastruktur & Umwelt im Bereich Klimaanpassung und -schutz. Als Parlamentarischer Referent für Umwelt, Verkehr und Landesentwicklung war er fünf Jahre im Hessischen Landtag tätig. Er studierte Bauingenieurwesen an der TU Darmstadt und promovierte 2002 im Fachgebiet Umwelt- und Raumplanung zum Thema Informationsmanagement in der Planung.
 

Prof. Dr. Angela Francke | Universität Kassel

Frau Prof. Angela Francke arbeitet als Professorin für Radverkehr und Nahmobilität an der Universität Kassel, einer der ersten deutschen Fahrradprofessuren überhaupt. Dort lehrt sie im neuen Masterstudiengang "Mobilität, Verkehr und Infrastruktur". Sie forscht seit vielen Jahren interdisziplinär u.a. zu Änderungen im Mobilitätsverhalten, Fahrradtypen und ganzjährigem Fahrradfahren. Zuvor promovierte sie an der TU Dresden im Bereich Verkehrspsychologie zum Einfluss von urbanen Preissystemen. 
 

David Grünewald | VCD

David Grünewald (31) gründete 2017 den Radentscheid Darmstadt als bundesweit dritten Radentscheid und führt das Team bis heute. Die Bürgerinitiative sammelte in wenigen Wochen über 11.800 Unterschriften und sorgt seitdem für die Verkehrswende vor Ort. Auf Druck des Radentscheids baut die Stadt Darmstadt das Radwegenetz aus und sorgt für sichere Kreuzungen. Die ehrenamtliche Initiative stößt Projekte an und begleitet die Planungen.

Grünewald ist außerdem Mitglied im VCD-Bundesvorstand.
 

Stefan Lüdecke | Frankfurt

Stefan Lüdecke, M.A. Jahrgang 1974, ist seit 2016 im Verkehrsdezernat der Stadt Frankfurt am Main tätig und seit 2021 im Dezernat für Mobilität und Gesundheit. Als Referent des Mobilitätsdezernenten und Stabstelle Radverkehr ist Lüdecke für die übergeordnete Gesamtkoordination der Radverkehrsfragestellungen in der Stadt Frankfurt zuständig.
 

Dr. Sandra Wolf | Riese & Müller

Sandra Wolf ist Geschäftsführerin bei Riese & Müller, einem der weltweit führenden Hersteller von Premium-E-Bikes und Lastenrädern, und zuständig für wachstums- und strategiebezogene Themen. Darüber hinaus ist sie für den Nachhaltigkeitsansatz von Riese & Müller verantwortlich. Sie hat einen Master of Business Administration und einen Doktortitel von der Universität Witten-Herdecke. Seit November 2021 ist sie Mitglied des Vorstandes des Bundesverbandes Nachhaltige Wirtschaft (BNW).  
 

Prof. Dr. phil. Kai Vöckler | HfG Offenbach

Prof. Dr. phil. Kai Vöckler ist Urbanist in Offenbach am Main. Professor für Urban Design an der Hochschule für Gestaltung Offenbach; Gründungsmitglied des Designinstituts für Mobilität und Logistik; Sprecher des LOEWE-Forschungsschwerpunkts Infrastruktur – Design – Gesellschaft (2018-2021). Zahlreiche Forschungsprojekte und Publikationen im Bereich Mobilitätsdesign.  

Foto: Tanja Schepp